Breaking Stories: Der Osama-Killer, Pferdefleisch der Mafia, Nazis beim BVB

18. Februar 2013 von | Keine Kommentare

#1 Esquire: The Man Who Killed Osama

Das Center for Investigative Reporting und “The Esquire” haben den Killer von Osama bin Laden getroffen. Der hat 16 Jahre bei den Navy Seals gedient, dutzende Terroristen getötet – und steht jetzt ohne Pension und Versicherung da. Starke Geschichte. Im Anschluss gab es ein paar Diskussionen um die Absicherung von Kriegsveteranen und angebliche Fehler in der Story, die Poynter hier zusammenfasst. Dazu gibt es ein Interview mit Autor Phil Bronstein, dem Vorsitzenden des gemeinnützigen Center for Investigative Reporting.

Mittlerweile hat der Shooter von hunderten Lesern Hilfe angeboten bekommen, es gibt sogar schon Vorschläge für Stiftungen zur Versorgung dieser Veteranen. Eine Story mit Wirkung.

#2 Guardian: Mafia-Hintergründe des Pferdefleisch-Skandals

Wie kam das Pferdefleisch als Rind in den Handel? Zentrale Figur ist offenbar ein Fleischhändler aus Holland, der rumänisches Pferdefleisch nach Frankreich verkaufte. Sehr groß: An der Geschichte hat der Guardian gemeinsam mit dem rumänischen Investigativ-Projekt RISE und dem “Organized Crime and Corruption Reporting Project” gearbeitet.

#3 Spiegel-Online: Nazis attackieren BVB-Fanprojekt

Passend zu unserer Geschichte über die NSU-Verbindungen im Ruhrgebiet schreibt Rafael Buschmann bei Spiegel-Online seit Monaten über die Probleme des BVB mit Rechtsextremismus. Beim Spiel in Donezk haben vergangene Woche nun drei Rechtsextreme zwei Betreuer des Dortmunder Fanprojektes verprügelt.

#4 Claire Miller: 500 Ideen für IFG-Anfragen

Die britische Reporterin Claire Miller hat 500 Ideen für Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz zusammengetragen. Die Liste beruht auf den Ideen, die David Higgerson am “FOI Friday” vorstellt: Jeden Freitag nennt er Beispiele für gute Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz. Wer Lust bekommt, kann zwischendurch einfach mal die ein oder andere Anfrage loswerden, ist auch viel für Lokaljournalisten dabei. Hilfe für solcherlei Anfragen gibt es bei fragdenstaat.de

#5 Reporter-Forum: Storytelling bei der New York Times

Im vergangenen Sommer war Amy O’Leary beim Reporter-Forum in Hamburg. O’Leary war Multimedia-Redakteurin bei der New York Times, jetzt ist sie Reporterin. Sie hat einen beeindruckenden und amüsanten Vortrag darüber gehalten, wie Geschichten online optimal erzählt werden.

——–
In unserer Rubrik Breaking Stories weisen wir gemeinsam auf gute Geschichten und Recherchen aus anderen Zeitungen und Medien hin. Die Auswahl ist völlig willkürlich und durch nichts objektiv belegt. Wenn Ihr Tipps für Links habt, schickt sie uns zu: recherche (at) waz.de

Beitrag kommentieren

Hinweis: Diese Tags kannst du im Kommentarfeld benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>