Breaking Stories: Ein Koch in Auschwitz, Hoeneß, Ölpest

22. April 2013 von | 1 Kommentar

Screen Shot 2013-04-22 at 8.38.55 AM

Foto: Martin Lengemann/WamS /laif #1 Welt am Sonntag: SS-Mann Hans Lipschis Die Welt am Sonntag hat einen ehemaligen Aufseher des KZ Auschwitz aufgespürt, 30 Jahre lang lebte er unbehelligt in Deutschland. Jetzt könnte ihm der Prozess gemacht werden. Chefredakteur Jan-Eric Peters beschreibt, wie die Recherche lief. #2 Süddeutsche Zeitung: Vorbild a.D. Wer sich zum Fall Hoeneß möglichst gut informieren möchte, sollte bei der Süddeutschen Zeitung vorbeischauen. Hier gibts es die beste Zusammenfassung aller aktuellen Entwicklungen, die beste Einordnung ... weiterlesen »

NRW-Piraten übernehmen Afghanistan-Papiere auf eigenen Server

18. April 2013 von | 4 Kommentare

Screen-Shot-2013-04-08-at-12.26.17-PM1

Die Fraktion der Piratenpartei im NRW-Landtag verurteilt das juristische Vorgehen des Verteidigungsministeriums gegen die WAZ-Mediengruppe wegen der Veröffentlichung der Afghanistan-Papiere. Die geheim gestempelte Dokumente, mit denen das Ministerium den Verteidigungsausschuss des Bundestages über den Afghanistan-Einsatz unterrichtet, müssten weiter für alle Menschen in Deutschland öffentlich zugänglich sein und dürften nicht gelöscht werden. Um zu verhindern, dass die Papiere aus dem Internet verschwinden, hat die NRW-Fraktion der Piratenpartei die Dokumente übernommen und auf ihrer eigenen Internetseite unter ... weiterlesen »

Breaking Stories: Geheime Waffenfabrik und Undercover in Nord-Korea

15. April 2013 von | Keine Kommentare

Screen Shot 2013-04-15 at 8.44.08 AM

#1 Schwedisches Radio: Projekt Simoom Schwedens Regierung hat in einem geheimen Projekt mit Hilfe einer für diesen Zweck gegründeten Tarnfirma eine Waffenfabrik in Saudi-Arabien geplant. Seit 2007 hatte Schwedens Regierung daran gearbeitet, den Saudis in diesem Fabrik-Komplex alles nötige beizubringen, um fortschrittlichste Waffentechnologien zu entwickeln: Raketen, Bomben, panzerbrechende Geschütze. Was man so braucht, um Aufstände niederzuschlagen oder Nachbarstaaten anzugreifen. Die Saudis seien es leid gewesen, immer nur die Käufer solcher Waffen zu sein, zitiert das Radio ... weiterlesen »

Umweltprozess eingestellt: Schuldige am PFT-Skandal nicht verurteilt

11. April 2013 von | 2 Kommentare

PFT

Der PFT-Prozess in Paderborn sollte einen der größten Umweltskandale in Nordrhein-Westfalen beenden. Doch daraus wurde nichts. Nach 15 Monaten zäher Verhandlungen stellte das Gericht das Verfahren rund um verseuchtes Trinkwasser entlang der Ruhr ein. Die tatsächlichen Hintergründe des Giftskandals an der Ruhr konnten vor Gericht nicht abschließend aufgeklärt werden. Der Umweltgutachter vor Gericht und frühere Abteilungsleiter im NRW-Umweltministerium Harald Friedrich (Grüne) sagt: „Die Staatsanwaltschaft hat nicht erkannt, dass die durch G&W Umwelt verunreinigten Flächen nur ein Nebenaspekt ... weiterlesen »

Afghanistanpapiere: Was der Minister verheimlichen will

10. April 2013 von | 2 Kommentare

Screen Shot 2013-04-08 at 12.26.17 PM

Das Verteidigungsministerium verlangt, dass die Afghanistanpapiere der WAZ-Mediengruppe vom Netz genommen werden. Dafür hat es am gestrigen Dienstag viel Kritik einstecken müssen. Vor einem halben Jahr hatte das Ministerium noch so getan, als interessiere es sich nicht für die Veröffentlichung, die Dokumente wären ohnehin öffentlich. Dass das nicht stimmt, zeigt ein beispielhafter Vergleich. Es überrascht, dass das Verteidigungsministerium die Veröffentlichung der Dokumente überhaupt verhindern will. Im November hatte ein Sprecher des Ministeriums den Neuigkeitswert der Dokumente ... weiterlesen »

Verteidigungsministerium geht juristisch gegen die WAZ vor

8. April 2013 von | 13 Kommentare

deMaiziere

Das Bundes-verteidigungsministerium geht gegen die WAZ-Mediengruppe wegen der Veröffentlichung der Afghanistan-Papiere juristisch vor. Diese so genannten „Unterrichtungen des Parlamentes“ wurden von der WAZ online publiziert, um den Verlauf der Auslandseinsätze der Bundeswehr zu dokumentieren. Mit Bezug auf das Urheberrecht will das Ministerium nun diese Unterlagen aus dem Internet löschen lassen. Die WAZ-Mediengruppe wird dem nicht nachkommen und setzt sich gegen den juristischen Angriff des Verteidigungsministeriums zur Wehr. Bei den Afghanistan-Papieren handelt es sich um „VS ... weiterlesen »

NSU-Terror: Mögliche Kontakte nach Dortmund

26. März 2013 von | Keine Kommentare

Nazis

Die rechtsradikale ­Terrorzelle NSU (Nationalsozia­listischer Untergrund) hatte offenbar bessere Kontakte nach Dortmund als ­bislang bekannt. So hielt sich Thomas S., der Sprengstofflieferant des NSU und zeitweilige Liebhaber der mutmaßlichen Terroristin Beate Zschäpe, Ende der 90er-Jahre regelmäßig in Dortmund auf, wie aus Verbindungsdaten seines damaligen Handys hervorgeht. Zudem wird er in internen Papieren der Dortmunder Nazi-Szene damals als Kontaktmann im Osten aufgeführt. Weiter siedelte sich im Jahr 2003 Toni S. in Dortmund an. Der vorbestrafte Skinhead aus ... weiterlesen »

Breaking Stories: Unfit for Work, IFG, Undercover und die Zukunft

25. März 2013 von | Keine Kommentare

Screen Shot 2013-03-25 at 7.48.54 AM

#1 Planet Money: Unfit for Work 14 Millionen Amerikaner bekommen monatlich Geld von der Regierung, weil sie zu krank zum Arbeiten sind. Die Zahl ist in den vergangenen Jahren in die Höhe geschossen. Fast fünf Prozent der Amerikaner werden über dieses Programm bezahlt, tauchen aber in keiner Statistik auf. Eine Reporterin von Planet Money (National Public Radio) hat die Story aufgedeckt. Sie ist digital erzählt, im Snow-Fall-Style. Außerdem gibt es eine Radioversion, die gestern bei This ... weiterlesen »

Salafisten-Chef in der Türkei verhaftet – Hassprediger Mahmoud wollte nach Syrien

21. März 2013 von | Keine Kommentare

Deso und mahmoud

Einer der radikalsten Hassprediger der islamistischen Szene ist gefasst: Mohamed Mahmoud (27), Mitgründer und Anführer des in Deutschland verbotenen Salafisten-Vereins „Millatu Ibrahim“, soll am Dienstag in der Türkei festgenommen worden sein. Einen entsprechenden Bericht der Online-Ausgabe der österreichischen Kronen Zeitung bestätigten Sicherheitskreise in Berlin am Donnerstag gegenüber der WAZ. „Es ist ein wichtiges Ereignis“, sagte ein hochrangiger Beamter. Das wäre es tatsächlich. Denn unter dem Namen Abu Usama al-Gharib gilt Mahmoud als ein Fixpunkt der militant-islamistischen ... weiterlesen »