Über

Seit 2009 gibt es in der WAZ-Mediengruppe ein Recherche-Team. Wir kümmern uns um Geschichten, die nicht alltäglich sind. Wir versuchen, den Dingen auf den Grund zu gehen und Unbekanntes bekannt zu machen.

David Schraven

Wir wissen, dass es viele Menschen gibt, die Zeugen zweifelhafter Vorgänge sind. Wir wissen genauso, dass es viele Menschen gibt, die über Dokumente, Filme oder Verträge verfügen, die sie veröffentlicht sehen wollen, um Missstände zu offenbaren und Diskussionen anzuregen.

Wenn Sie wollen, dass wir diesen Dingen auf den Grund gehen, dann rufen Sie uns an, schicken Sie eine Email, ein Fax oder einen Brief. Melden Sie sich einfach. Die Kontaktdaten finden Sie gleich hier. Wir kümmern uns.

Wir wissen aber auch, dass viele Menschen Angst haben, sich zu offenbaren, wenn sie Geheimnisse kennen, die alle angehen: Menschen, die befürchten müssen, ihren Job zu verlieren oder die Streit in ihrer Partei, Firma oder Organisation heraufbeschwören könnten, falls ihr Name bekannt werden würde. Diese Menschen wollen anonym bleiben – auch uns gegenüber.

Das respektieren wir.

Deswegen haben wir ein elektronisches Postfach geschaffen. Hier können Sie mit dem Recherche-Team der WAZ-Mediengruppe anonym Kontakt aufnehmen. Klicken Sie auf das Symbol und Sie können uns anonym eine E-Mail schicken.

Sie können uns auch ganz einfach anonym elektronische Dokumente senden, wenn Sie das wünschen. Dabei müssen Sie uns nicht einmal eine Email schicken oder auf anderem Weg mit uns reden. Ihre Daten werden bei diesem elektronischen Dokumenten-Upload technisch anonymisiert.

Wir erhalten keinerlei Informationen über Sie – und auch sonst niemand. Sie bleiben anonym. Unsere Datenleitungen sind elektronisch gesichert. Niemand wird Sie enttarnen können.

Wir prüfen Ihre Unterlagen und Informationen. Wir gehen den Dingen auf den Grund und bringen die Story.

Ihr David Schraven
Leiter Ressort Recherche
WAZ-Mediengruppe