Olympia-Arzt forschte an Dopingmitteln

2. November 2012 von | Keine Kommentare

Wolfarth

Der deutsche Olympia-Arzt Bernd Wolfarth hat in seiner Doktorarbeit über die Wirkung des Dopingmittels Testosteron auf Leistungssportlern geschrieben. Seit 2010 ist Wolfarth der wichtigste Arzt des Deutschen Olympischen Sportbundes. Auch die Vorgänger Wolfarths beim DOSB forschten an Dopingmitteln – aus Steuergeld. Forschung mit Dopingmitteln hat in der Bundesrepublik eine lange Tradition, wie Berliner Forscher belegen. Der Titel von Wolfarths Doktorarbeit lautet “Zur Regeneration im Ausdauersport”. 1993 veröffentlichte er diese 30 Seiten knappe Dissertation an der Universität ... weiterlesen »

Dopingexperte Bette: “Sport hat große Ängste vor neuen Erkenntnissen”

2. November 2012 von | 1 Kommentar

Karl-Heinrich-Bette

Der Darmstädter Sportsoziologe Professor Karl-Heinrich Bette hat sich intensiv mit der Genese des Dopingprojekts beschäftigt. Im Gespräch nennt er Probleme, die in seinen Augen ein Gelingen des Vorhabens von Anfang an schwierig erscheinen ließen. Herr Professor Bette, wie bewerten Sie die Ausschreibung des Projektes von Umfang und Machbarkeit her? Karl-Heinrich Bette: Ich habe mich schon vor Beginn des Projekts kritisch zur Qualität des Ausschreibungstextes geäußert. Inhaltlich geht es im Projekttitel wie Kraut und Rüben durcheinander, was die ... weiterlesen »

Doping-Mitwisser an der NOK-Spitze

2. November 2012 von | Keine Kommentare

T

Berliner Forscher haben herausgefunden, dass Funktionäre des westdeutschen Sports deutlich mehr über Doping wussten, als sie bislang zugeben wollten. Auf Nachfrage äußert sich nun Walther Tröger, von 1961 bis 1992 NOK-Generalsekretär, erstmals zu den Vorwürfen. Ende Januar 1977 schrieb der Freiburger Sportmediziner und Olympia-Arzt Joseph Keul einen persönlichen Brief an den inzwischen verstorbenen Willi Daume, von 1961 bis 1992 Präsident des Nationalen Olympischen Komitees. Eine Kopie des Schreibens ging an Walther Tröger. Keul berichtet darin über ... weiterlesen »

Breaking Stories: Partei-Milliardäre, Straflager und Osamas Tod

29. Oktober 2012 von | Keine Kommentare

Screen-Shot-2012-10-25-at-11.14.10-PM

#1 New York Times: Die verborgenen Milliarden des Wen Jiabao Die New York Times hat mal wieder eine Riesenrecherche rausgehauen: Chinas Parteiführer Wen Jiabao und seine Familie haben laut Times-Korrespondent David Barboza mindestens 2,7 Milliarden Dollar angehäuft. Das Geld versteckt Familia Jiabao über verschiedene Firmen, Kanzleien und Strohmänner wie Freunde und Geschäftskollegen. Die Verwandten haben Anteile an Banken, Schmuck-Firmen, Touristen-Ressorts, Telefon-Unternehmen und Infrastruktur-Projekten, zum Teil über ausländische Firmen. #2 Mark Bowden: Die Jagd auf "Geronimo" Mark Bowden hat ... weiterlesen »

Korruptionsaffäre Baubetrieb NRW. Nun wird es eng.

25. Oktober 2012 von | 5 Kommentare

Ex-BLB-Chef Tiggemann neben dem damaligen Ministerpräsidenten Rüttgers (CDU) in Duisburg.

In der Affäre um Unregelmäßigkeiten beim Ankauf von Grundstücken für das Land wird es für den früheren Geschäftsführer des Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) des Landes NRW, Ferdinand Tiggemann, jetzt eng. Im Steuerhinterziehungs-Prozess gegen seinen einstigen Geschäftspartner Johann G. vor dem Düsseldorfer Landgericht wurde nun bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Wuppertal fest davon ausgeht, dass sich Tiggemann als BLB-Chef der „Untreue“ zum Nachteil des Landes schuldig gemacht haben soll. Zudem soll er der „Tippgeber“ von ... weiterlesen »

Doping im Fußball: Erste Gespräche über Blutkontrollen

25. Oktober 2012 von | 1 Kommentar

211874764_dc087cab1c_o

Im deutschen Fußball hat es noch niemals eine Blutkontrolle gegeben. Darüber hatte ich schon im Sommer berichtet. Jetzt soll sich vielleicht etwas tun. Doch DFB und NADA bleiben schwammig. “Ich sag Ihnen eins: Wenn ich damit die Nation befriedigen kann, machen wir am nächsten Wochenende überall Blutkontrollen. Und sie werden zu dem gleichen Ergebnis kommen. Weil das Thema im Fußball keines ist.” - Matthias Sammer im Deutschlandfunk Etwa 500 Trainingskontrollen macht die NADA im deutschen Fußball jede Saison, ... weiterlesen »

Neues aus dem Schienenkartell: Thyssenkrupp

23. Oktober 2012 von | 1 Kommentar

Ein Konzernvorstand von Thyssen-Krupp wurde bereits im Jahr 2006 über das Schienenkartell informiert. Foto: Martin Oeser

Der Aufsichtsratschef von Thyssenkrupp, Gerhard Cromme, hat viel getan für die moralische Sauberkeit in der deutschen Industrie. Als Vorsitzender der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex sorgte er für verbindlichere Regeln gegen Machtmissbrauch in Konzernen. Nur in seinem eigenen Haus hatte Cromme offenbar nicht alles im Griff. Nach Recherchen der WAZ waren hochrangige Mitarbeiter des Konzerns Thyssenkrupp jahrelang über ein Schienenkartell im Bilde, mit dessen Hilfe die deutsche Bahn und dutzende kommunale Betriebe ausgenommen wurden. Der öffentlichen ... weiterlesen »

Breaking Stories: Route 2012, Islam undercover, Krebs-Jesus und eBooks

22. Oktober 2012 von | Keine Kommentare

Screen-Shot-2012-10-22-at-3.25.20-PM

#1 1Live: Zehn Fragen an die USA vor der Wahl Was ist der Sinn des Lebens? Glaubst du an die Regierung? Bist du frei? Der WDR-Jugendsender 1Live ist mit dem Auto einmal quer durch Amerika gefahren. Ein Redakteur und ein Videoreporter haben 50 Leuten die gleichen zehn Fragen gestellt. Das haben sie schön aufbereitet, die Route 2012, wenige Wochen vor der Wahl zwischen Obama und Romney; mit Videoclips, Interviews, kleinen Dokus. #2 Fritz Schaap: Undercover in ... weiterlesen »

Erfurter Dopingverfahren nicht neu aufgerollt: DLV-Beschwerde abgewiesen

21. Oktober 2012 von | Keine Kommentare

Franke_totale_web

31 Sportler haben gedopt, aber weder sie noch ihr Arzt werden bestraft: Das Ermittlungserfahren der Erfurter Staatsanwaltschaft gegen die Patienten des Erfurter Arztes Andreas Franke wird aller Voraussicht nach nicht neu aufgerollt. Die Generalstaatsanwaltschaft hat eine Dienstaufsichtsbeschwerde des Deutschen Leichtathletik-Verbandes DLV gegen die Staatsanwaltschaft Erfurt abgewiesen. Das Verfahren sei zu Recht eingestellt worden. Die behandelten Athleten hätten zwar tatsächlich gegen Dopingregeln verstoßen, ihr Arzt Andreas Franke sei nach dem Arzneimittelgesetz aber nicht strafbar, schreibt die ... weiterlesen »

Englischer Profi über Doping im Fußball: “Man muss nur hingucken”

17. Oktober 2012 von | Keine Kommentare

dapd-nachrichtenagentur-Abo-2.01871525-HighRes

Der englisch Profifußballer Joey Barton hat in seinem Blog über Doping im Fußball geschrieben und hinterfragt die Leistungen alter italienischer Top-Spieler. Die britische Sun berichtet derweil über verbreiteten Drogenhandel bei Ex-Fußballern. Barton schreibt, ein englischer Nationalspieler habe ihm erzählt, dass das Nationalteam bei der WM 1998 "Vitaminspritzen" bekommen habe. "Dieser Typ hat eine vor dem Argentinien-Spiel genommen und das Gefühl beschrieben, als ob er ewig Energie gehabt habe. War das vielleicht Vitamin C? Wo das große ... weiterlesen »