Vereinsverbot und Großrazzia gegen Salafisten

14. Juni 2012 von | Keine Kommentare

Haufenweise Akten wurden beschlagnahmt bei den Salafisten.

Spektakulärer Schlag gegen die Salafisten-Szene: Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat gestern das salafistische Netzwerk Millatu Ibrahim  aus Solingen aufgelöst und bundesweit verboten. Zugleich leitete er  Ermittlungen gegen die islamistischen Gruppen „Die wahre Religion“ aus Köln und „DawaFfm“ aus Frankfurt ein. Auch sie sollen verboten werden. Die Schritte gelten auch  als Reaktion auf Angriffe gewalttätiger Salafisten gegen die Polizei, bei denen zwei Beamte in Bonn lebensgefährlich verletzt wurden. Im Zuge einer bundesweiten Razzia gingen am Donnerstag rund ... weiterlesen »

Innenminister verbietet Salafisten-Netz: bundesweite Razzien

14. Juni 2012 von | Keine Kommentare

Spektakulärer Schlag gegen die Salafisten-Szene: Im Zuge einer bundesweiten Razzia gehen starke Polizeikräfte in diesen Minuten gegen radikal-islamistische Organisationen vor. Moscheen und andere Einrichtungen extremistischer Gruppen werden durchsucht. Auf Anweisung von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) läuft am Donnerstagmorgen eine bundesweite Razzia gegen Salafisten. Kraft seiner Verfügung ist das salafistische Netzwerk Millatu Ibrahim aus Solingen ab sofort verboten. Vereinsrechtliche Ermittlungen richten sich gegen die Gruppen „Die wahre Religion“ aus Köln und „Dawa Ffm“ aus Frankfurt/Main. Auch sie ... weiterlesen »

Envio-Skandal: Erstes PCB-Opfer bekommt Rente

11. Juni 2012 von | Keine Kommentare

Firma Envio - PCB Skandal

Die erste Berufskrankheit im PCB-Skandal ist anerkannt. Ein Arbeiter, der für die Envio-Nachbarfirma Transformatorenservice West (TSW) tätig war, bekommt eine 20-prozentige Rente. Nach Informationen der WAZ entspricht dies monatlich rund 500 Euro. Der Rentenanspruch gilt seit Mitte Juni 2010. Damals lieferte eine erste Blutuntersuchung die Daten, die den Anspruch begründen. Rückwirkend erhält der Betroffene auch eine Nachzahlung von 12 000 Euro. Envio-Arbeiter sehen das mit sehr gemischten Gefühlen. „Einerseits ermutigend“, findet es einer, der 300 Mal mehr PCB ... weiterlesen »

Islamist erst vorzeitig entlassen – und dann nicht kontinuierlich überwacht

10. Juni 2012 von | Keine Kommentare

Falk

Der in Dortmund lebende Linksextremist Bernhard Falk profitierte bei seiner islamistischen Terror-Karriere von Entscheidungen der Justiz und der Strafverfolgungsbehörden. Das belegen vertrauliche LKA-Dokumente, die der WAZ vorliegen. Danach spielte Falk jahrelang mit den Ermittlern. Als die ihn nicht mehr observierten, forcierte er seine Anschlagspläne. Wie berichtet, wurde Falk wegen vierfachen Mordversuchs, diverser Bomben- und Brandanschläge zu 13 Jahren Haft verurteilt. Von 1996 bis 2008 saß er in der JVA Werl. 2005 beantragte er erstmals seine vorzeitige ... weiterlesen »

Terrorist aus Dortmund droht mit islamistischem Glaubenskrieg

8. Juni 2012 von | Keine Kommentare

Drohungen im Polizeiriegel: Als Muntasir bi-llah agitiert Falk bei der Pro-NRW-Demo am 5. Mai in Bonn.

Nach 13 Jahren Haft wirbt der Linksextremist Bernhard Falk für neue Terroranschläge – diesmal als Islamist. Den US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein hat er schon ausgekundschaftet. Die Sicherheitsdienste sind alarmiert. Ein Terrorist aus der Ära der Antiimperialistischen Zellen meldet sich zurück. Wieder nimmt er den Staat ins Fadenkreuz, diesmal als Islamist: Bernhard Falk, 44, saß 13 Jahre in Haft, wegen vierfachen Mordversuchs, diverser Bomben- und Brandanschläge. Hinter Gittern konvertierte er zum Islam. Jetzt lebt er in Dortmund und droht ... weiterlesen »

Fracking: Gassuche unter Trinkwasser-Reserven

4. Juni 2012 von | 1 Kommentar

In NRW wird derzeit mit viel Aufwand über Fracking diskutiert. Bei dieser unkonventioneller Gasförderung unterhalb der Trinkwasserschichten der hiesigen Ballungsräume kann es zu echten Problemen kommen. Ein Milliardengeschäft. Der größte Rohstoffdeal in NRW seit dem Kohlerausch. Wie Fracking funktioniert und was alles passieren kann, beschreibt der "Fracking-Song". Dieses Lied basiert auf Recherchen der amerikanischen Enthüllungsredaktion "ProPublica". In NRW macht vor allem das Unternehmen ExxonMobil Lobbyarbeit für Fracking. Dabei sucht das Unternehmen unter anderem Kontakte zur führenden SPD. ... weiterlesen »

Comeback: Zumindest das Geld kommt auf Schalke zurück

1. Juni 2012 von | Keine Kommentare

Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies im Gespräch mit Manager Horst Heldt.

Der Schalker Aufsichtsratschef und Fleischunternehmer Clemens Tönnies hat mit der Übernahme der Schechter-Anleihe seinen Fußballclum aus den Fängen von Investoren befreit. Nun will er sein Geld zurück. Die Rettung war spektakulär. Vor zwei Jahren verkündete der FC Schalke 04, die alles erdrückende „Schechter-Anleihe“ habe abgelöst werden können. Eine „international operierende Bank“, die nicht genannt werden dürfe, habe die 65-Millionen Euro schwere Anleihe übernommen und umfinanziert. Doch erst jetzt kommt heraus, wer hinter dem anonymen Retter stand. ... weiterlesen »

Bombe unter Envio-Gifthalle 55 – Behörden verschwiegen Blindgänger

30. Mai 2012 von | Keine Kommentare

 Ausgerechnet unter der mit Giftmüll vollgepackten Halle 55 liegt die Bombe.

Bombenalarm auf dem Gelände der PCB-Skandalfirma Envio: Unter der mit 1150 Tonnen Giftmüll gefüllten Halle 55 liegt nach Recherchen der WAZ ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Bezirksregierung Arnsberg und die  Stadt Dortmund bestätigten gestern den brisanten Fall. Gleich anschließend brach Hektik aus. Unmittelbar nach der WAZ-Anfrage verbreitete die Bezirksregierung Arnsberg eine offizielle Pressemitteilung. Darin ist von einem „vermuteten Blindgänger“ die Rede, der bei „der routinemäßigen Bearbeitung eines Bauantrages festgestellt“ worden sei. Dem widerspricht ein Dokument, ... weiterlesen »

Islamistischer Polizist kennt geheime Akten des Verfassungsschutzes

25. Mai 2012 von | Keine Kommentare

An den von Ali K. angemeldeten Infoständen lagen neben dem Koran islamistische Hetzschriften aus.

Ein mutmaßlicher Staatsfeind mit direktem Zugriff auf geheime Informationen des Verfassungsschutzes: Der vom Polizeidienst suspendierte Duisburger Kommissar Ali K. konnte nach WAZ-Recherchen monatelang streng vertrauliche Dokumente durchforsten – bis auffiel, dass er dem Salafismus zuneigt. Damit nicht genug: Der überzeugte Islamist wurde offenbar auch dazu eingesetzt, seine eigenen Glaubensbrüder zu beschatten. Die Affäre wirft ernste Fragen auf. Etwa die, wie gefährlich das Wissen des inzwischen suspendierten Kommissars werden könnte. Was seine internen Kenntnisse für die öffentliche ... weiterlesen »

Ab heute online: fussballdoping.de

25. Mai 2012 von | Keine Kommentare

Logo-fussballdoping.de-facebook

Wie verbreitet ist Doping im Fußball? Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Aber ich bin dabei, es herauszufinden. Seite heute unter fussballdoping.de Immer wieder mal habe ich in den vergangenen Monaten über Doping im Fußball geschrieben, ab heute fülle ich auf fussballdoping.de ein monothematisches Blog zum Thema. Ich bin froh über das Ergebnis. Mit dem Start der Seite decke ich keinen Skandal auf, aber ich beschreibe das Thema hoffentlich ein Stück besser, als das bisher ... weiterlesen »